cr_home Metalle Nichtmetalle Strukturchemie Festkörperchemie Oxide Silicate Strukturtypen
Inhalt Kap. 1 Kap. 2 Kap. 3 Kap. 4 Kap. 5 Kap. 6 Kap. 7 Kap. 8 Lit.

Vorlesung Intermetallische Phasen

8. NiAs-Phasen und Verwandte (A2-B2)

8.2 Verwandte des NiAs-Typs: CdI2, Ni2Ge


In vielen Systemen, in denen der NiAs-Typ auftritt, finden sich zusätzlich Varianten dieses Typs: Die wichtigste Defektvariante ist der CdI2-Typ, die wichtigste gefüllte Variante der Ni2Ge-Typ. Häufig ergeben sich in den entsprechenden Systemen Phasenbreiten bis hin zum NiAs-Typ.

Im CdI2-Typ bilden die Iod-Atome (wie die As-Atome in NiAs) eine hexagonal dichte Packung. Die Hälfte der Oktaederlücken sind schichtweise gefüllt. Umgekehrt kann der Strukturtyp aus dem NiAs-Typ abgeleitet werden, indem die Hälfte der Ni-Atome aus den Oktaederschichten entfernt wird ( VRML-Bild). Entsprechend dieser Strukturverwandtschaft finden sich Phasenbreiten von AB (NiAs) bis AB2 (CdI2) z.B. in den Systemen Co-Te, V-Se, Ni-Te und Pd-Te.

Der Ni2Ge-Typ läßt sich umgekehrt als gefüllter NiAs-Typ betrachten: Wie in NiAs bilden hier die Ge-Atome eine hexagonal dichte Kugelpackung mit Ni-Atomen in allen Oktaederlücken. Zusätzlich sind weitere Ni-Atome in den Zentren der trigonalen Bipyramiden (Tetraederdoppeln) eingebaut ( Gesamtstruktur mit Ni-Koordinationspolyedern) Auch hier finden sich Phasenbreiten entsprechend der Strukturverwandtschaft, die sich von AB (NiAs-Typ) bis hin zu A2B (Ni2Ge-Typ) erstrecken, z.B. im System Ni-Ge.

Inhalt Kap. 1 Kap. 2 Kap. 3 Kap. 4 Kap. 5 Kap. 6 Kap. 7 Kap. 8 Lit.
cr_home Metalle Nichtmetalle Strukturchemie Festkörperchemie Oxide Silicate Strukturtypen