cr_home Nichtmetalle Strukturchemie FK-Chemie Interm. Phasen Oxide Silicate Strukturtypen
<<< Inhalt Kap. 1 Kap. 2 Kap. 3 Kap. 4 Kap. 5 Kap. 6 Kap. 7 Kap. 8 Kap. 9 Literatur >>>

Vorlesung Chemie der Metalle

8. Übergangsmetalle

8.5. Chalkogenide (bes. Oxide)


Die folgende Tabelle gibt eine schematische Übersicht über die Oxide aller Übergangsmetalle:
OS Sc Ti V Cr Mn Fe Co Ni Cu Zn
I ? 77
II 68 79 73 67 61 65 68 73 74
III 75 67 64 62 58 55
IV 61 58 55 53
V 54 53
VI 44
VII 46
Tab. 8.5.1. Ionenradien der Übergangsmetall-Ionen

Die folgende Übersicht zeigt die wichtigsten Strukturtypen von Übergangsmetalloxiden mit den Metallionen in einer einzigen definierten Oxidationsstufe.

Abb. 8.5.1. Übersicht Übergangsmetall-Oxide SVG

Die in den Kästchen angegebenen Zahlen bedeuten die Ionenradien nach Shannon für die Koordinationszahl 6.
Die Nachteile dieses Schemas, die aus der Einteilung nach Oxidationszahlen folgen, sind, daß keine gemischtvalenten und keine nichtstöchiometrischen Verbindungen aufgenommen werden können. Beide Verbindungstypen sind aber gerade bei den Übergangsmetalloxiden sehr wichtig und häufig.


Allgemeines


Im folgenden werden die wichtigsten Verbindungen inklusive der häufigsten Strukturtypen nach Zusammensetzung besprochen:

<<< Inhalt Kap. 1 Kap. 2 Kap. 3 Kap. 4 Kap. 5 Kap. 6 Kap. 7 Kap. 8 Kap. 9 Literatur >>>
cr_home Nichtmetalle Strukturchemie FK-Chemie Interm. Phasen Oxide Silicate Strukturtypen