cr_home Metalle Nichtmetalle FK-Chemie Methoden Interm. Phasen Oxide Silicate Strukturtypen
Inhalt Einleitung Kovalente FK Metalle Ionenkristalle Literatur

Vorlesung Anorganische Strukturchemie

2.3. Strukturen kovalenter Verbindungen (Auswahl)

2.3.4. Weitere neutrale kovalente Verbindungen

Die Elementanalogen Strukturen der Anionenbildner untereinander lassen sich, wenn eine Bindung zu einem Chalkogen vorliegt, sehr oft als bindungsaufgefüllte Varianten der Elementstrukturen (Varianten II) strukturell verstehen (z.B. Sb4O6). Bekannt ist, dass die molekular aufgebauten P-Oxide und -Sulfide vom weißen Phosphor abgeleitet werden können. Analoges gilt im Fall der Schichten im grauen Arsen für As2O3 (dem sogenannten Claudetit). Eine weitere Variante (ohne Analogie zu den Elementstrukturen) findet sich in den 'Leitern' in Sb2O3 (Valentinit, Weißspiessglanz).

Sb4O6 As2O3 (Claudetit) Sb2O3 (Valentinit)
Abb. 2.3.4.1. Strukturen ausgewählter Pentel-Oxide

Noch einige Beispiele für unterschiedliche Systeme:

Viele weitere Verbindungen dieser Gruppe sind im Kapitel 5.3. der Vorlesung intermetallische Phasen zusammengestellt.

... und weiter mit Verbindungen, die nicht mehr der 8-N-Regel folgen (Kap. 2.3.5.) ...

Inhalt Einleitung Kovalente FK Metalle Ionenkristalle Literatur
cr_home Metalle Nichtmetalle FK-Chemie Methoden Interm. Phasen Oxide Silicate Strukturtypen