cr_home Metalle Strukturchemie Interm. Phasen Oxide FK-Chemie Silicate Strukturtypen
<<<
Inhalt 1. Einleitung 2. Wasserstoff 3. Edelgase 4. Halogene 5. Chalkogene 6. Pentele 7. Tetrele 8. Bor
>>>
Chemie der Nichtmetalle

6. Pnicogene (Pentele): N, P, As

6.7. Nitride, Phosphide, Arsenide

Einteilung

Die Verbindungen der Pentele mit anderen Elementen lassen sich in drei große Gruppen einteilen:
  1. kovalente Nitride, Phosphide, Arsenide
  2. salzartige (ionische) Nitride, Phosphide, Arsenide
  3. metallische interstitielle (!! NUR !!) Nitride

1. Kovalente Verbindungen

2. Salzartige Verbindungen

Mit Alkali- und Erdalkalielementen werden salzartige Verbindungen gebildet.

3. Metallische Verbindungen

Echte metallische Verbindungen (interstitielle fest Lösungen) sind nur für Stickstoff bekannt: Mit den Metallen der 4. bis 8. Nebengruppe entstehen extrem hochschmelzende harte Festkörper (z.B. TiN). In den Strukturen dieser Phasen ist Stickstoff in die Lücken der Metallpackungen eingebaut. Die Phosphide und Arsenide der Übergangsmetalle bilden häufig eigene Strukturtypen (NiAs-Typ, Pyrit-, Markasit und Löllingit-Struktur) (s. Kap. 8. der Vorlesung Intermetallische Phasen.


<<<
Inhalt 1. Einleitung 2. Wasserstoff 3. Edelgase 4. Halogene 5. Chalkogene 6. Pentele 7. Tetrele 8. Bor
>>>
cr_home Metalle Strukturchemie Interm. Phasen Oxide FK-Chemie Silicate Strukturtypen